• Corona-Pandemie: Logenhaus bis auf Weiteres geschlossen

     

    Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen zur Ausbreitung des Coronavirus ist das Logenhaus Nürnberg bis auf Weiteres geschlossen.

     

    Alle Veranstaltungen unserer Loge, wie Clubtreffen, Tempelarbeiten und Gästeabende, fallen deshalb – bis vorerst 31. August – ebenfalls aus. Wir bitten mit Blick auf unser aller Gesundheit und Sicherheit um Verständnis!.

     

    Wieland Walther
    Meister vom Stuhl

     


Drei Lichter umgellen mit herrlichem Schein – 84

Melodie von Christian Jakob Jahn, 1789
Text:Br. Schweitzer

Drei Lichter umgellen mit herrlichem Schein
den Teppich der freien Masonen,
Es dringen die Strahlen ins Herz uns hinein
und wollen dort wohnen und thronen.
|:Der Teppich, das Bild unsrer irdischen Welt,
er wird von den herrlichen Lichtern erhellt.:|

Drei Säulen, sie stützen das Urfundament,
darauf unser Tempel gegründet.
Auf jeder der Säulen die Flamme entbrennt,
am Bundesaltare entzündet.
|:Die Weisheit, die Schönheit, die geistige Kraft,
sie sind es, die Wunder auf Erden geschafft.:|

Und diese drei Lichter, sie zeigen im Bild
was war und was ist und was ferne;
es einen sich diese drei Strahlen so mild
in einem erglänzenden Sterne.
|:Es ist dieser Stern mit der Sonne verwandt,
er leuchtet und wärmt und wird Liebe genannt.:|

Die Liebe, sie ist unser flammender Stern,
der uns durch das Leben begleitet.
Ihm folgen wir freudig, ihm folgen wir gern,
wohin unser Weg uns auch leitet.
|:Was in den drei Lichtern getrennt uns erscheint,
das ist in dem Sterne der Liebe vereint.:|

Drum hält auch der Maurer an Liebe so fest,
verklärt in dem Bilde der Frauen.
Und wenn uns auf Erden alles verlässt,
auf sie wollen fest wir vertrauen;
|:ob hoch oder nieder, ob arm oder reich,
es stützt uns die Liebe so treu und so warm.:|

Doch wenn dann im Tempel der sichtbaren Welt
verklingen einst unsere Stimmen,
wenn Kelle und Hammer den Händen entfällt
und leise die Lichter verglimmen,
|:dann birgt in des Herzens tiefinnersten Schrein
die Liebe uns noch für die Ewigkeit ein.:|

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.