FZAS-Logen vor 1933

zusammengestellt von Br. Kurt O. Wörl – Stand: 26.10.2020

Hinweis: Es ist nicht sicher, ob alle ehemaligen FZAS-Logen vollständig recherchiert werden konnten. Deshalb wären wir für Hinweise auf weitere, noch nicht erfasste Mitgliedslogen des einstigen Bundes sehr dankbar.


Deutschland

Aachen

  • Ortsgruppe „Licht im Westen“

Annaberg im Erzgebirge

  • Ortsgruppe „Erzgebirgstreue“

Aschaffenburg

  • Loge „Zur Johannisburg“

Augsburg

  • Loge „Zu den drei Säulen“

Bautzen

  • Ortsgruppe „Fichte zur Freundschaft“

Berlin

  • Loge „Zur Morgenröte“
    (Neugründung nach 1945 als Loge „Zur aufgehenden Sonne“, jetzt ein Zusammenschluss als Loge „Zu den Alten Pflichten“)
  • Loge „In Treue fest“
  • Loge „Zur Bauhütte“
  • Loge „Hand in Hand“
  • Loge „Aufwärts“

Beuthen

  • Loge „Sei getreu“

Bochum

  • Loge „Mehr Licht“

Bonn

  • Ortsgruppe „Zur Bruderkette am Rhein“

Borbeck

  • Loge „Eos“

Braunschweig

  • Loge „Flamme zur Wahrheit“
  • Loge „Der erwachende Löwe“
  • Loge „Yggdrasil“

Bremen

  • Loge „Bremer Roland zur Freiheit“
  • Loge „Zur Weltkugel“

Breslau (heute Polen)

  • Loge „Zum Licht im Osten“

Chemnitz

  • Loge „Kosmos zum lebenden All“
    (zugleich Landesloge Sachsen)

Coburg

  • Loge „Zur fränkischen Leuchte“

Cüstrin (heute Polen)

  • Loge „Zur Akazie“

Danzig (heute Polen)

  • Loge „Empor zum Licht“
  • Loge „Zur Wahrheit“
  • Loge „Copernicus“

Darmstadt

  • Loge „Mehr Licht“

Dortmund

  • Loge „Zum Freistuhl“

Dresden

  • Loge „Zur Wahrheit und Treue“
  • Loge „Zu den drei Säulen“
  • Loge „Veritas“

Duisburg

  • Loge „Empor“

Düsseldorf

  • Loge „Wacht am Rhein“
  • Loge „Zur Freundschaft am Niederrhein“

Eberfeld

  • Loge „Auf den Höhen“

Emden

  • Loge „Licht am Nordmeer“
  • Ortsgruppe „Frya Fresena“

Erfurt

  • Loge „Licht und Wahrheit“
  • Loge „Thüringer Warte“

Essen

  • Loge „Glückauf zum Licht“
    (vormals Loge „Eos“, Neugründung  1947 als Loge „Schiller“
    Mitglied in der GL AFuAMvD)

Flensburg

  • Loge „Zur Freiheit und Bruderliebe“

Frankfurt am Main

  • Loge „Freies Licht“
  • Loge „Zum siegenden Licht“

Frankfurt an der Oder

  • Loge „Sonne der Mark“

Freiburg

  • Loge „Zur Brudertreue“
  • Loge „Zum freien Geist im Süden“

Fulda

  • Ortsgruppe „Fulda“

Gelsenkirchen

  • Loge „Glückauf zur Tat“

Görlitz

  • Loge „Empor zum Licht“

Gotha

  • Loge „Zur Freundschaft am Friedenstein“

Görlitz

  • Loge „Zum Licht empor“

Halle

  • Loge „Zum Roland von Halle“

Hamburg

  • Loge „Hansa“
  • Loge „Menschentum“
  • Loge „Lessing“
  • Loge „Zum rechten Winkel“
  • Loge „Wahrheit und Licht“

Hannover

  • Loge „Sachsenross“

Harburg

  • Loge „Zur Erkenntnis
    (heute Mitglied der GL AFuAMvD, VGLvD No. 756)

Hildesheim

  • Ortsgruppe „Es werde Licht“

Hof

  • Loge „Zur Freundschaft“

Itzehoe

  • Loge „Zur Steinburg“

Karlsruhe

  • Loge „Zum neuen Licht“

Kiel

  • Loge „Freie Nordmark“

Köln

  • Loge „Pforte zum Licht“

Königsberg (heute Kaliningrad, Russland)

  • Loge „Säule im Osten“
  • Loge „Zum leuchtenden Bernstein“
  • Loge „Zur Ostwacht“

Königshütte (Oberschlesien)

  • Loge „Sei getreu“

Kreuzwald (heute Creutzwald, Frankreich)

  • Ortsgruppe „Demokritos“

Landau

  • Loge „Reichsfeste Trifels“

Leipzig

  • Loge „Zu den drei Ringen“

Ludwigshafen

  • Loge „Goethe zur Leuchte am Rhein“

Ludwigslust (Mecklenburg)

  • Loge „Im Obotritenland“

Lübeck

  • Loge „Zum offenen Buch“

Magdeburg

  • Loge „Baldur“

Mainz

  • Loge „Zum flammenden Stern“

Mannheim

  • Loge „Einigkeit“
  • Loge „Sonne der Pfalz“

Metz

  • Loge „Prometheus“

Minden

  • Loge „Am Weserstrom“

Mülhausen (heute Mulhouse, Frankreich)

  • Loge „Voltaire“

München

  • Loge „Stern im Süden“
  • Loge „Jung Friedrich zur grünenden Eiche“
  • Ortsgruppe „Pythagoras“

Nürnberg

Offenbach

  • Loge „Sokrates“

Oppeln

  • Orstgruppe „Freie Ostmark“

Osnabrück

  • Loge „Rote Erde“

Pforzheim

  • Ortsgruppe „Porta Hercyniae“

Plauen

  • Loge „Brudertreue im Vogtland“

Posen (heute Poznań, Polen)

  • Loge „zur Akazie“

Recklinghausen

  • Loge „Erkenne dich selbst“

Remscheid

  • Loge „Bergische Warte“

Rendsburg

  • Loge „Tempel der Menschheit“

Rostock

  • Loge „Zu den drei Rosen

Rüstringen-Wilhelmshaven

  • Loge „Das freie Meer“

Saarbrücken

  • Loge „Osiris“

Schwerin

  • Ortsgruppe „Isis zu den drei Sphinxen“

Schwiebus (heute Świebodzin, Polen)

  • Loge „Freie Warte“

Stettin (heute Szczecin, Polen)

  • Loge „Tempel des Lichts und der Wahrheit“
  • Loge „Zur leuchtenden Fackel“

Straßburg (heute Frankreich)

  • Ortsgruppe „zum Gutenberg“
  • Loge „Aurora“

Stuttgart

  • Loge „Zur Wahrheit und Treue“
    (später benannt Loge „Vorwärts zum Licht“)
  • Loge „Zur Gewissensfreiheit“
  • Loge „Vorwärts zum Licht“

Wiesbaden

  • Loge „Lessing“

Zittau

  • Loge „Zum freien Menschentum“

Ehemalige, ausländische FZAS-Mitgliedslogen vor 1933

Finnland:

Helingsfors

  • Loge „Finlandia“

Niederlande

Amsterdam

  • Loge „Pro Hominibus“

Österreich

Wien

  • Literarischer Klub „Ardens“
    (sog. Grenzloge „Ardens“, Nürnberg. Diese Tochterloge hatte formell ihren Sitz in Nürnberg, arbeitete aber in Wien, getarnt als „Literarischer Klub“, da die Freimaurerei in Österreich-Ungarn verboten war. Sie wurde deshalb von der Nürnberger Mutterloge „Zur Wahrheit“ organisatorisch mitverwaltet.)
  • Ortsgruppe „Zur Gerechtigkeit“

Schweiz

Basel

  • Loge „Zum Fels am Rhein“ (jetzt Mitglied der GL ALPINA)
  • Loge „Zur Freiheit und Wahrheit“ (zugl. Landesloge Basel)
  • Landesloge Schweiz „Helvetia“

Genf

  • Loge „Tyr“

Graubünden

  • Ortsgruppe „Alt-Fry-Räthien“

St. Gallen

  • Ortsgruppe „Vadian“

Zürich

  • Loge „Sapere Aude“
    (verließ 1920 den FZAS und ist seither Mitglied der GL ALPINA)
  • Loge „Zu den drei Ringen am Uto“
  • Loge „Patmos zur leuchtenden Flamme“

Tschechoslowakei

Bratislava (heute Slowakei)

  • Loge „Harmonia zur Wahrheit und Treue“

Prag

  • Loge „Wahrheit und Eintracht“
  • Loge „Freilicht“

Teplitz

  • Loge „Zur Quelle des Heils“

Ungarn

Budapest

  • Loge „Renaissance“

Szeged

  • Loge „Kauzal Gabor“
  • Loge ”Libertas”
  • Loge ”Amicitia“

Szombathely

  • Großloge „Igazsag” (zugleich Landesloge Ungarn)
  • Loge „Balthasar Horvath zur Gerechtigkeit“

Quellen:

  • C. van Dahlens „Kalender für Freimaurer – Statistisches Jahrbuch 1932“, Verlag Bruno Zechel, Leipzig 1932,
  • Das neue Freimaurertum 1/1929,
  • diverse Recherchen in der FZaS-Literatur.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.