• AUFGRUND DES PANDEMIEVERLAUFS UND DER OFT WECHSELNDEN REGELUNGEN STEHEN ALLE TERMINE AKTUELL UNTER VORBEHALT. 

     

    Robert Gurk
    Meister vom Stuhl

Freiheit, Freiheit über alles – 90

Melodie: „Gott erhalte Franz den Kaiser…“
J. Haydn, 1732-1809

Text: Br.: J. G. Herder 1744-1803

Freiheit, Freiheit über alles,
über alles in der Welt!
Freiheit ist der Gabe reichste
unter unserm Himmelszelt;
von der Freiheit unser Dasein
seinen höchsten Wert erhält –
|:Freiheit, Freiheit über alles,
über alles in der Welt!:|

Frei der Geist – und auf zum Lichte
schwingt er freudig sich empor;
forschend nach den Weltgesetzen
holt die Wahrheit er hervor.
Niemals wenn der Geist geknechtet,
wird gesprengt des Wahnes Tor.
|:Frei der Geist drum über alles,
über alles in der Welt!:|

Frei das Herz von Leid und Sorgen –
und es jauchzt in Luft und Glück;
von dem Leben Freud empfangend,
gibt es Freude ihm zurück.
Frei das Herz von Druck und Kummer –
ein beneidenswert Geschick!
|:Frei das Herz drum über alles,
über alles in der Welt!:|

Frei der Wille – und das Edle
wird das Ziel des Strebens sein;
freier Wille wird begeistert
sich dem Idealen weih’n.
Hoher Sinn und ernstes Streben
in der Knechtschaft nicht gedeihn.
|:Frei der Wille über alles,
über alles in der Welt!:|

Frei die Tat – und sittlich höher
wird des Menschen Leben stehn;
frei die Tat – und all sein Handeln
wird auf eigne Rechnung geh’n;
freie Tat wird seine Würde,
seinen innern Wert erhöh’n.
|:Frei die Tat drum über alles,
über alles in der Welt!:|

Frei der Mensch – so wird veredeln
sich das menschliche Geschlecht;
hoch sich ehren wird die Menschheit,
wenn kein Sklave mehr, kein Knecht;
schön das Menschentum gedeihen,
wo in Kraft das Menschenrecht.
|:Frei der Mensch drum über alles,
über alles in der Welt!:|

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.