• AUFGRUND DES PANDEMIEVERLAUFS UND DER BEVORSTEHENDEN, NEUEN MASSNAHMEN STEHEN ALLE TERMINE AKTUELL UNTER VORBEHALT.

     
    DIE WINTERSONNWENDFEIER MUSS LEIDER JETZT SCHON ABGESAGT WERDEN.

     

    Robert Gurk
    Meister vom Stuhl

In der Heimat ist es schön – 118 *

Melodie: Andreas Zöllner 1804-1862
Text: Karl Krebs, 1804-1880

In der Heimat ist es schön,
auf der Berge lichten Höh’n,
auf den schroffen Felsenpfaden,
auf den Fluren grünen Saaten,
wo die Herden weidend geh’n.
|:In der Heimat ist es schön!:|

In der Heimat ist es schön,
wo die Lüfte sanfter weh’n,
wo des Baches Silberwelle
murmelnd eilt von Stell‘ zu Stelle,,
wo der Eltern Häuser steh’n.
|:In der Heimat ist es schön!:|

In der Heimat ist es schön,
wo ich sie zuerst geseh’n,
wo mein Herz sie hat gefunden,
ewig sich mit ihr verbunden;
dort werd‘ ich sie wieder seh’n.
|:In der Heimat ist es schön!:|

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.