• AUFGRUND DES PANDEMIEVERLAUFS UND DER OFT WECHSELNDEN REGELUNGEN STEHEN ALLE TERMINE AKTUELL UNTER VORBEHALT. 

     

    Robert Gurk
    Meister vom Stuhl

Nicht der Pflicht nur zu genügen – 61

Melodie: von J. Peters
Text: Cäsar Flaischlen

Nicht der Pflicht nur zu genügen,
was sie fordert und verlangt,
nicht der Stunde nur zu leben,
was sie nimmt und was sie dankt -,
einem stolzen Wollen gelte
unsresTages Ziel und Lauf:
|: über Sturm und über Wolken,
Sonn entgegen, trags uns auf! :|

Sonn‘ entgegen aus des Altags
nebeldumpfem Sagenspuk,
mit dem Siegtrotz froher Jugend
über Not und Last und Druck -,
und wenn andre töricht finden,
was sie uns so träumen sehn,
|: unsre Losung sei und bleibe:
nie im Alltag aufzugehn! :|

Und noch heut, solang uns frohe
Zuversicht noch führt zum Sieg,
lasst entscheiden uns und wählen:
mit wem Frieden, mit wem Krieg!
Freunde, Männer lasst uns werden,
da sie stolz zum Kampfe stehn,
|: treu und furchtlos, selbstverschworen:
nie im Alltag aufzugehn. :|

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.