• AUFGRUND DES PANDEMIEVERLAUFS UND DER OFT WECHSELNDEN REGELUNGEN STEHEN ALLE TERMINE AKTUELL UNTER VORBEHALT. 

     

    Robert Gurk
    Meister vom Stuhl

Erhöht denn mit Tönen die Weihe der Stunde – 52

Melodie: Wir treten zum Beten
Text: S. Lampe

Erhöht den mit Tönen
die Weihe der Stunde!
Erschall‘ unser Lied
nun in kräftigem Chor!
Denn Freude ruft heute
zur festlichen Stunde;
Begeisterung trage
die Seelen empor!

Ist jetzt auch noch Winter,
es wird uns nicht bange,
wir preisen in Hoffnung
das wachsende Licht!
Wächst auch es unmerklich
und währt’s noch so lange,
wir wissen’s: die Fessel
des Winters zerbricht.

Das ewiglich junge,
das ewiglich neue
ürsprüngliche Werben
bricht siegreich sich Bahn!
Und kommt mit Prangen
der Lenz dann gegangen,
so wolln wir mit Jauchzen
den Frühling empfahn!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.